Tipps für Eltern

Wenn Kinder unter Legasthenie oder Dyskalkulie leiden, wissen Eltern häufig nicht mehr, wie sie mit der Situation umgehen sollen. Das gilt vor allem dann, wenn die Störung lange nicht erkannt wurde und sich die Probleme, wie z.B. Hausaufgabenkonflikte, bereits verfestigt haben. Bei solch einer  Dauerstreitsituation scheint es oft keine Lösung mehr zu geben.

Hier hilft meist eine Therapie, bei der ein „neutraler”, fachlich geschulter Therapeut die Behandlung des Kindes übernimmt und gleichzeitig die Eltern berät. So wird eine bestmögliche Unterstützung für Kind und Familie möglich.

Die grundsätzlichen Ratschläge fassen wir hier für Sie zusammen:

Der Wichtigste vorab: Wenn Eltern es schaffen, den Druck aus der Situation zu nehmen und sich zu entspannen, ist ein großer Schritt geschafft. Wenn das Kind spürt, dass es an seinem Versagen keine Schuld trägt und dass ihm bald geholfen wird, geht es den Kindern – aber auch den Eltern – schnell besser.

Kinder sollten das Gefühl vermittelt bekommen, dass ihre Eltern sie lieb haben – egal wie viele Fehler sie im Diktat machen. Die Anstrengung des Kindes verdient Lob, nicht nur die gute Schulnote.

Für Eltern ist es zudem ein weiterer wichtiger Schritt zu verstehen, dass sie keinerlei Schuld an der Legasthenie oder Dyskalkulie ihres Kindes tragen.

Denn: Eine Teilleistungsstörung kommt nicht durch Fehler in der Erziehung oder familiäre Umstände zustande.

Beim Üben mit Kindern sollten Eltern Folgendes beachten:

  • spielerisches Üben (mit Lernspielen, spielerischem Material...)
  • in kurzen Zeiteinheiten, aber regelmäßig üben (z.B. an jedem Schultag 10 bis 15 Minuten)
  • alle richtig geschrieben Worte zählen oder alle richtig gerechneten Aufgaben anerkennen – nicht die falschen
  • viel loben, auch beim geringsten Fortschritt, aber nie ohne Grund; es sollte keine leere Methode sein
  • geduldig bleiben
  • dem Kind Erfolge vermitteln – und seien sie noch so klein

Gerne beraten wir Sie bei allen weiteren Fragen rund um die  Themen Legasthenie und Dyskalkulie – natürlich kostenfrei und unverbindlich (Beratungsstellen).